*** Kinder für die 1. Klasse 2015/16 bitte bis zum 31. Dezember anmelden ***
Hintergrund Home

Das musische Element

Musik, Theater, bildende Kunst und Eurythmie als Bewegungskunst spielen an der Waldorfschule eine wichtige Rolle.
Jede künstlerische Betätigung trägt ihren Lohn in sich selbst: sie macht unmittelbar Freude und ist für die Schüler eine willkommene Erfrischung im Unterrichtsalltag. Darüber hinaus besteht ein positiver Einfluss auf den Erfolg in den so genannten Lernfächern. Durch Erfahrung und statistische Untersuchungen vielfach belegt, konnte dieser Zusammenhang für die Gebiete Musik und Sprache jüngst auch durch Hirnforscher des Max-Planck-Instituts für Kognitionswissenschaft in Leipzig nachgewiesen werden. Vor allem aber kann die Kunst das ganze Leben bereichern, ihm Tiefe und Sinnerfüllung geben, wenn im Kindesalter ein Fundament dafür angelegt worden ist.

Schüler Schüler Schüler

Die Waldorfschule Kaltenkirchen bietet dafür viele Möglichkeiten. Von der 1. bis zur 12. Klasse haben die Schüler Unterricht in Eurythmie. Hier werden anspruchsvolle Musik und Poesie in Bewegung umgesetzt und auf diese Weise bewegt erlebt. Auch Instrumentalunterricht beginnt mit der Flöte oder der Kinderharfe in der 1. Klasse. Unter-, Mittel- und Oberstufenchor bieten Gelegenheit zum gemeinsamen Singen und in zwei Orchestern können Mittel- und Oberstufenschüler gemeinsam musizieren.

Schüler Schüler Schüler