Herbstmarkt muss wieder ausfallen

Über den Herbstmarkt…

…gibt es viel zu erzählen, vom Waffelduft und Kerzenschein, von Tombolagewinnen und vom Kinderkaufhaus, von der Caféteria und vom Lebkuchen verzieren, vom Kistenklettern und vom Brennpeter, vom Kuchenbacken und organisieren, vom Kerzenziehen und vom Moosgärtlein, von Bratwurstduft, von einem bunt belaubtem Schulhof und vielen Kunsthandwerkerständen….

Jede Klasse bietet eine Aktivität an oder sorgt für das leibliche Wohl der Gäste, Von der ersten bis zur 12. Klasse wechselt diese Aktivität jährlich und auch der Aufwand, der jeweils betrieben werden darf, ist nicht immer gleich. Einiges bedarf viel Vorbereitung, z.b. das Moosgärtlein oder die Caféteria, um nur zwei zu nennen, bei vielem können schon die jüngeren Schüler mithelfen. Vor allem kommt es aber darauf an, als Team in der Klassengemeinschaft, geleitet von einem klasseninternen Organisationsteam und unterstützt und beraten von uns als Basarkreis, zusammenzuarbeiten.

Unser Herbstmarkt ist das  Highlight des Schuljahres, ein Ort der Begegnung weit über unsere Stadtgrenzen hinaus, er entsteht aus einer großen gemeinschaftlichen Leistung, Eltern und Schüler und Lehrer, ist ein Tag auf den sich alle freuen und von dem lange vorher und nachher gesprochen wird. Hierbei geht es um das schöne Gefühl, dazu zu gehören zu all den Menschen, die gemeinsam etwas schaffen!

Unser letzter Herbstmarkt durfte 2019 stattfinden, wir erinnern uns an große Aufregung vorher, weil wir ihn das erste Mal als neues Herbstmarkt-Team organisiert haben. Ob alles klappt, wie sonst auch, war die bange Frage. Und dann das Wetter!! Es goss aus Eimern…. Aber alles hat geklappt, es war ein schöner Markt und wir hatten den Kopf schon voll Ideen für 2020, erste Kunsthandwerker wollten sich einen Platz sichern und, und, und….

Dann kam Corona…. und wir mussten 2020 auf unseren schönen Markt verzichten. Alle Waldorfschulen im Land mussten das. Eine Tradition wurde schmerzlich unterbrochen mit der Hoffnung auf 2021…..

….Doch leider war alles Hoffen auf dieses Jahr wirkungslos – wir schauen also sehnsuchtsvoll auf 2022!

     Damit all diejenigen, die unseren Markt noch nie erleben durften, einen kleinen Einblick bekommen können, haben wir ein paar Fotos für Euch zusammengestellt, auch wenn diese natürlich nicht die ganz besondere Stimmung vermitteln können, die unser Schulgelände, und auch das vom Kindergarten, dann umweht.

Viel Spaß beim Anschauen und herzliche Grüße von Eurem Basarkreis!

Kerstin Brömmer und Anke Schütte