Der Elternrat

Der Elternrat trifft sich zu seiner Sitzung jeden ersten Donnerstag im Monat. Von der 1. Klasse bis zum Abiturjahrgang kommen im Idealfall je zwei Vertreter zusammen, um sich gemeinsam mit den Delegierten aus den Arbeitskreisen, dem Lehrerkollegium, der Geschäftsführung und dem Vorstand über Belange aus dem aktuellen Schulgeschehen auszutauschen. Ebenfalls sind die gewählten Vertreter der Schüler herzlich willkommen, soweit eine Schülervertretung vorhanden ist. Auch die Verbindung zum Kindergarten wird gepflegt, sei es, dass ab und zu ein Vertreter an den Sitzungen teilnimmt oder die Elternvertreter in den Räumen des Kindergartens tagen.

Der Elternrat hat eine beratende und stützende Funktion und sorgt für die gegenseitige aufmerksame Wahrnehmung von Lehrern und Eltern. Den lebendigen Informationsaustausch hat sich der Elternrat zur besonderen Aufgabe gemacht und mittlerweile liegt die Verantwortung für die Verbindung zu Vorstand und Kollegium in der Hand des Elternrates. Nach Bedarf werden Themen, die in den Sitzungen bearbeitet werden, in die Beratungskonferenz getragen oder Arbeitskreise gebildet, die sich mit einem Thema intensiver beschäftigen. So wurden im letzten Jahr z. B. die Themen Cafeteria und Medien gemeinsam mit den anderen Gremien intensiv bearbeitet.

Der Elternrat benennt Sprecher, die die Arbeit koordinieren und die Sitzungen leiten. Durch zwei Delegierte ist der Elternrat auf Landes- und Bundesebene vertreten.

Die Sitzungen sind offen für alle Eltern der Schulgemeinschaft, Interessierte sind stets willkommen.